Ultraschall-Leckagenortung und Druckluft-Verbrauchsmessung – Zwei Wichtige Bausteine auf dem Weg zur ISO 50001

Vorteile der Leckagensuche

Die Vorteile der Verwendung von Druckluft in modernen Produktionsumgebungen sind vielfältig. Dennoch, Druckluft ist eine der teuersten Energieformen! Mehr als 90% der zu ihrer Erzeugung eingesetzten Energie gehen in Form von Wärme, mechanischen oder sonstigen Verlusten verloren. Darüber hinaus sind Leckagen aufgrund der oftmals weit verzweigten Leitungssysteme und der schwierigen Detektion von undichten Stellen häufig!

Leckagen können 30-40% der verbrauchten Menge ausmachen. Zahlen Sie für die Luft und nicht für die Leckagen!

Man muss davon ausgehen, dass Leckagen irgendwo im System auftreten können. Ein wirklich aktives Programm zum Orten dieser „Verschwendung“ ist mehr als sinnvoll, damit die Verluste auf akzeptable 5 % des Verbrauchs reduziert werden können. Mit einfachen Mitteln bares Geld sparen!

30-40% der erzeugten Luft gehen durch Leckagen verloren. Wird trotz abgeschalteter Anlage Druckluft verbraucht, so ist dies ein anzeichen für eine Leckage. Durch eine Druckluftverbrauchsmessung können Sie den Wirkungsgrad Ihrer Drucklufterzeugung kontrollieren und Ihren Produktionsprozess optimieren.

Luftverlust und Kosten (Beispielrechnung):

Loch Ø [mm] Luftverlust bei 7 bar
[l/min]
Luftverlust bei 10 bar
[l/min]
Kosten pro Jahr bei
7 bar [Eur]
Kosten pro Jahr bei
10 bar [Eur]
1 72 99 680 1560
1,5 162 223 1530 3510
2 288 396 2720 4540
Multiplizieren Sie die Kosten mit der Anzahl der Leckagen!

Im Betriebsalltag bleiben Leckagen meist unbemerkt und verursachen unter anderem:

  • Hohe Energiekosten
  • nachlassenden Betriebsdruck
  • Auswirkung auf Produktionszahl oder Produktqualität
  • Unnötige Kompressorlaufzeiten
  • Hohen Instandhaltungsaufwand

Wirtschaftliche und technische Vorteile:

  • Senkung von Druckluftbedarf und -kosten
  • Sofortige Energieeinsparung bei jeder beseitigten Leckage
  • Höhere nutzbarkeit, erhöhte Prozessgenauigkeit
  • Produktionssicherheit
  • Erfassung und Dokumentation der Leckagen
  • Planbare Instandhaltung
  • Folgeschäden werden verhindert